Shar Pei autoinflammatory disease (SPAID)

LABOKLIN-Leistungsid: 8642

Beim Shar Pei werden Entzündungssymptome wie Fieber und Arthritis häufig mit der rassespezifischen Prädisposition für das Syndrom „Shar Pei Autoinflammatory Disease“ (SPAID) in Verbindung gebracht. Neben dem typischen Fieber können bei SPAID noch folgende Symptome vorkommen: Arthritis, Dermatitis, Otitis, systemische Amyloidose, Hautrötungen im Bereich der Hautfalten, verklebte und verdickte Haut, Augen- und ständig wiederkehrende Darmentzündungen. Die ersten klinischen Symptome zeigen sich meist im Alter von 1 bis 6 Jahren. Bezüglich der Komplexität der Krankheit und des variablen Zeitpunkts der ersten Symptome ist SPAID zu humanen autoinflammatorischen Krankheiten sehr ähnlich, wie zum Beispiel dem familiären Mittelmeerfieber. Es wurde eine Mutation im sogenannten MTBP-Gen gefunden, die sehr stark mit SPAID beim Shar Pei assoziiert ist.

 

Methode

Taqman SNP-Assay

Rasse Shar pei
Erbgang autosomal-dominant mit variabler Penetranz
Dauer

3 - 5 Tage nach Erhalt der Probe